Über die Liebe und was sie bei Kate, Delphine, James oder Evelyns scheidungswilligem Sohn anrichtet oder wovor sie Francis Gerety bewahrt, dieses alles erfahren wir im neuen Roman der 1982 geborenen amerikanischen Autorin.

Die völlig unterschiedlichen Geschichten lesen wir in Episoden, die sich von den 1940er Jahren bis in die Gegenwart ereignen. Den Faden verliert der Leser nicht, da ein Diamant alle Ereignisse miteinander verbindet. „Viele Gründe können einen Mann dazu bewegen, seiner Frau Diamantenschmuck zu schenken. Wenn er echte Gefühle hat, kann es ihm um eine Bestätigung gehen. Wenn er nicht so tief empfindet, will er sich damit vielleicht den Anschein geben.“ heißt es in einem Jahresbericht von de Beers (Diamantenvertrieb) 1966.

Entsprechend zeitlos durchleben die Protagonisten Liebe, Verrat und  Wut. Spannend beschreibt die Autorin die Handlungen in verschiedenen gesellschaftlichen Schichten Amerikas, die sie offenbar genauestens recherchiert hat.
Auf 600 Seiten beste Unterhaltung, ein guter Schmöker für die Märzferien!          

Übersetzung: Henriette Heise
Roman
Deuticke bei Zsolnay, 21,90 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr