Kirsten Boies neues Buch basiert auf einer wahren Geschichte, die sich am 28. April 1945 in der oberbayerischen Stadt Penzberg ereignet hat. Kurz vor Kriegsende, die Amerikaner und damit der ersehnte Frieden kurz vor den Stadttoren, wurden 8 Menschen - 6 Männer und 2 Frauen - von den Nazis ermordet.
Der Vorkriegs-Bürgermeister war wieder ins Amt gesetzt worden und bereitete die friedliche Übergabe der Stadt an die Amerikaner vor, als fanatische Hitler-Anhänger den Bürgermeister und sieben weitere "Aufständische" exekutierten und erhängten.
Durch die dokumentarische Form erreicht die Autorin "Jugendliche auf eine ganze andere Weise, als wenn man eine fiktive Geschichte erzählt", so Boie. Sie bettet diese wahre Geschichte in eine fiktive Erzählung von drei Jugendlichen ein - Schorsch, Marie und Gustl, die auf unterschiedliche Weise mit der "Dunkelnacht" konfrontiert werden. Schorsch, der Sohn des Polizeichefs, und Marie, die Tochter des Metzgers, sind ein wenig verliebt ineinander. Gustl, der auch in Marie verliebt ist, ist Anhänger der nationalsozialistischen Untergrundbewegung «Werwolf».
Ein beklemmendes und ein wichtiges Buch!

Jugenbuch ab 15 Jahren
Oetinger, 13,00 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 - 19.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr