Specials:

Dienstag, 07.01.2020 - 20.00 Uhr - :

AUSVERKAUFT! Lesung und Gespräch mit Karen Köhler „Miroloi" und Saša Stanišić „Herkunft"

Karen Köhler und Saša Stanišić sprechen am 7. Januar in der Christianskirche über ihre Bücher „Miroloi" und „Herkunft". Moderiert wird der Abend von Julia Westlake.

„So eine wie ich ist hier eigentlich nicht vorgesehen." - Karen Köhlers erster Roman über eine junge Frau, die sich auflehnt. Gegen die Strukturen ihrer Gesellschaft und für die Freiheit.
Ein Dorf, eine Insel, eine ganze Welt: Karen Köhlers erster Roman erzählt von einer jungen Frau, die als Findelkind in einer abgeschirmten Gesellschaft aufwächst. Hier haben Männer das Sagen, dürfen Frauen nicht lesen, lasten Tradition und heilige Gesetze auf allem. Was passiert, wenn man sich in einem solchen Dorf als Außenseiterin gegen alle Regeln stellt, heimlich lesen lernt, sich verliebt? Voller Hingabe, Neugier und Wut auf die Verhältnisse erzählt „Miroloi" von einer jungen Frau, die sich auflehnt: Gegen die Strukturen ihrer Welt und für die Freiheit. Eine Geschichte, die an jedem Ort und zu jeder Zeit spielen könnte; ein Roman, in dem jedes Detail leuchtet und brennt.

HERKUNFT ist ein Buch über den ersten Zufall unserer Biografie: irgendwo geboren werden. Und was danach kommt.
- Ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2019 -

HERKUNFT ist ein Buch über meine Heimaten, in der Erinnerung und der Erfindung. Ein Buch über Sprache, Schwarzarbeit, die Stafette der Jugend und viele Sommer. Den Sommer, als mein Großvater meiner Großmutter beim Tanzen derart auf den Fuß trat, dass ich beinahe nie geboren worden wäre. Den Sommer, als ich fast ertrank. Den Sommer, in dem die Bundesregierung die Grenzen nicht schloss und der dem Sommer ähnlich war, als ich über viele Grenzen nach Deutschland floh. HERKUNFT ist ein Abschied von meiner dementen Großmutter. Während ich Erinnerungen sammle, verliert sie ihre. HERKUNFT ist traurig, weil Herkunft für mich zu tun hat mit dem, das nicht mehr zu haben ist.

Eintritt 12 Euro, ermäßigt 8 Euro
Karten: Tel. 040 / 390 20 72, E-Mail: info@buchhandlung-christiansen.de oder direkt bei uns in der Buchhandlung.

Die Veranstaltung ist leider AUSVERKAUFT.
Gegebenenfalls noch einige wenige Restkarten an der Abendkasse ab 19.45 Uhr!

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Christianskirche Hamburg - im Rahmen von „Worte bewegen"

Veranstaltungsort:
Christianskirche
Klopstockplatz
22765 Hamburg

Karen Köhler hat Schauspiel studiert und zwölf Jahre am Theater in ihrem Beruf gearbeitet. Heute lebt sie auf St. Pauli, schreibt Theaterstücke, Drehbücher und Prosa. Ihre Theaterstücke stehen bei zahlreichen Bühnen auf dem Spielplan. 2014 erschien ihr viel beachteter Erzählungsband „Wir haben Raketen geangelt". 2017 erhielt sie für ihren Roman „Miroloi" (Hanser 2019) ein Grenzgänger-Stipendium der Robert Bosch Stiftung, 2018 das Arbeitsstipendium des Deutschen Literaturfonds.

Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad (Jugoslawien) geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Seine Erzählungen und Romane wurden in über 30 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Saša Stanišić erhielt u.a. den Preis der Leipziger Buchmesse für „Vor dem Fest"und zuletzt für „Herkunft" den Deutschen Buchpreis 2019 sowie den Eichendorff-Literaturpreis und den Hans-Fallada-Preis der Stadt Neumünster. Er lebt und arbeitet in Hamburg.

Cover: „Miroloi" von Karen Köhler, Hanser Verlag, 2019, 464 Seiten
Autorenfoto Karen Köhler: Copyright © Christian Rothe (www.christianrothe.com)
Cover: „Herkunft" von Saša Stanišić, Luchterhand, 2019, 368 Seiten
Autorenfoto Saša Stanišić: Copyright © Katja Sämann

Laufend:

Mittwoch, 18.12.2019 - 20.00 Uhr -

Literaturkreis „Junge europäische Literatur" mit Verena Carl

Jeden dritten Mittwoch trifft sich der offene Literaturkreis mit Verena Carl. Hier entdecken wir neue Bücher von europäischen Autorinnen und Autoren. Im Dezember geht es um „Greenwash, Inc." von Karl Wolfgang Flender.

Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen!
Unkostenbeitrag 4 Euro inkl. Wein und Knabbergebäck.

Mehr Informationen unter Literaturkreise und im Laden.

Foto Verena Carl © Gaby Gerster
Cover: „Greenwash, Inc." von Karl Wolfgang Flender,
Dumont Taschenbuch, 2016

Dienstag, 14.01.2020 - 20.00 Uhr -

Literaturkreis „Werke einer Autorin/eines Autors" mit Michael Keune

„Werke eines Autors/einer Autorin"

Jeden zweiten Dienstag im Monat trifft sich der offene Literaturkreis mit Michael Keune.
Hier werden jeweils mehrere Bücher eines Autors oder einer Autorin hintereinander gelesen.
Im Januar geht es um „Das Vermächtnis der Eszter" von Sándor Márai.
Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen!
Unkostenbeitrag 4 Euro inkl. Wein und Knabbergebäck

Mehr Informationen unter Literaturkreise und im Laden.

Cover: „Das Vermächtnis der Eszter" von Sándor Márai, Übersetzt von Christina Viragh
Piper (Taschenbuch), 2002

Donnerstag, 23.01.2020 - 20.00 Uhr -

Literaturkreis „Mythen" mit Carola Siepmann

Die alten Mythen - wir haben sie fast vergessen und doch sind sie eine der wichtigsten Grundlagen unserer Kultur. Wer waren noch die Helden und Heldinnen und was waren ihre Geschichten?

Jeden Monat nimmt sie mit Ihnen einen alten oder neueren Text aus der Welt der Mythen unter die Lupe.
Beim nächsten Treffen geht es um „Faust. Der Tragödie Zweiter Teil, 3. Akt" von Johann Wolfgang von Goethe.
Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen!
Unkostenbeitrag 4 Euro inkl. Wein und Knabbergebäck

Mehr Informationen unter Literaturkreise und im Laden.

Cover: „Faust. Der Tragödie Zweiter Teil, 2. Akt" von Johann Wolfgang von Goethe, Aus der Reihe: Reclam Universal-Bibliothek, 2012

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr