Die letzten Empfehlungen aus dem Team

Chris Vick: Allein auf dem Meer

Lesetipp von Annette Quest - 20.04.2022

Aus dem Englischen von Wieland Freund und Andrea Wandel
Kinderbuch ab 12 Jahren, Beltz GmbH, Julius, 15,00 €

Der Sturm überrascht das Segelboot mit einer solchen Wucht, das es zum Kentern verurteilt ist.
Bill rettet sich in ein kleines Beiboot, das von den hohen Wellen des Meeres wie eine Nussschale hin und her geworfen wird, irgendwo zwischen den Kanarischen Inseln und Marokko.
Als er wie durch ein Wunder den Orkan überlebt, entdeckt er auf einem vorbei dümpelnden Fass ein Mädchen. Er zieht sie zu sich ins Boot, sie lebt noch. Aya spricht Berbisch und kann gut Geschichten erzählen. Von nun an kämpfen sie gemeinsam gegen den Hunger, den Durst, die Sonne, das Meer.

...und dies ist so spannend geschildert, dass ich das Buch gar nicht zur Seite legen mochte! Trotz all der schrecklichen Dinge, die geschehen - und die sind nichts für empfindsame Gemüter! - trifft die Beschreibung in einer Rezension 'zwischen Robinson Crusoe und Tausendundeine Nacht' zu. Es klingt die Schönheit der Natur durch, die Freude am Schwimmen im klaren, tiefen Wasser, der Geschmack von Meeresfrüchten - und das kostbare Geheimnis des Lebens.

Buch im Online-Shop

Stewart O'Nan: Ocean State

Lesetipp von Eva Lorenzen - 20.04.2022

Aus dem Englischen von Thomas Gunkel
Roman, Rowohlt, 24,00 €

Angel und Myles gelten an der Highschool schon seit drei Jahren als Traumpaar.
Sie ist schön, groß und sportlich, er kommt aus wohlhabendem Elternhaus mit schickem Auto und Sommerhaus am Meer.
Trotzdem trifft er sich heimlich mit Birdy. Die Affäre fliegt durch ein Foto in den sozialen Netzwerken auf und damit nimmt das Drama seinen Lauf, was schon im ersten Satz des Buches ganz klar formuliert wird, da heißt es nämlich:
„Als ich im achten Schuljahr war, half meine Schwester dabei, ein anderes Mädchen zu töten."
Daraufhin werden die Ereignisse in der Zeit rund um Halloween aus rein weiblicher Sicht geschildert: von Birdy, dem Opfer, von der Täterin Angel, ihrer kleinen vernachlässigten Schwester Marie und deren Mutter Carol, die mit wechselnden Beziehungen und ihrem Job in der Pflege meist mit sich selbst beschäftigt ist.
Es ist eine Geschichte über Begierde, Besitzansprüche, Zweifel, Einsamkeit und dem unbedingten Willen, den schönen Schein zu wahren.

Stewart O'Nan, auch bekannt durch Bücher wie „Engel im Schnee" oder „Emily allein", erzählt sehr einfühlsam und eindringlich von diesen Frauen und Mädchen am Rand der amerikanischen Gesellschaft.
Ein bewegendes Buch, das noch lange nachklingt.

Buch im Online-Shop

Marion Lagoda: Ein Garten über der Elbe

Lesetipp von Sybille Kramer - 17.04.2022

Roman, Bertelsmann, 22,00 €

Ich liebe den Frühling. Und schöne Gärten und Parkanlagen. Und jetzt gibt es den richtigen Roman genau zum richtigen Zeitpunkt und zu diesem Thema. In einem wunderbar leichten Ton, ohne ins Triviale abzugleiten, hat die Journalistin Marion Lagoda eine Romanbiografie über die erste Obergärtnerin Deutschlands (!) Else Hoffa geschrieben. Diese konnte auf dem weitläufigen Anwesen der Familie von Max Warburg ab 1913 in einem Zeitraum von 25 Jahren auf dem Kösterberg in Blankenese eine einmalige Parklandschaft nach ihren Plänen erschaffen. Es entstand unter anderem der noch in Teilen erhaltene Römische Garten mit seiner Girlandenhecke und dem Amphitheater.

Es macht Spaß mit der jungen Gärtnerin durch die Anlagen zu gehen und den Duft der Rosen in der Nase zu haben. Wir erleben mit ihr aber auch die schweren Zeiten des Ersten Weltkriegs, die Goldenen Zwanziger und dann die Schrecken des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs. 1938 musste Else Hoffa nach England und die Familie Warburg in die USA emigrieren. Um sich ein paar künstlerische Freiheiten herausnehmen zu können und weil es so wenig Informationen über das Leben der Gärtnerin gibt, hat die Autorin allen Protagonisten andere Namen gegeben. So heißt die Gärtnerin Hedda Herzog und die Bankiersfamilie Clarenburg. So ist ein Schmöker entstanden, der neben fundiertem Gartenwissen auch eine gelungene Liebesgeschichte bereithält.

Nach der kurzweiligen Lektüre von Marion Lagodas Romandebüt noch ein Ausflugs-Tipp: Bis zum 12. Juni 2022 können Sie sich im Barlach Haus die kleine Ausstellung "Auf Augenblicke frei und glücklich" Mary Warburg (1866-1934) ansehen. Die Künstlerin findet hier endlich die ihr gebührende Würdigung. Und wir können unter anderem ihre impressionistischen Gartenbilder entdecken.

Machen Sie nun, mit all diesen Bildern und Eindrücken im Kopf, einen Spaziergang vom Jenischpark bis zum Römischen Garten, um die vergangenen Zeiten mit einem Blick auf die Elbe wieder aufleben zu lassen.

Buch im Online-Shop

Mehr Team-Lesetipps

Pauline de Bok: Das Schweigen der Frösche
von Sigrid Lemke, 25.03.2022

Kim Hillyard: Hedwig will hoch hinaus
von Nicole Christiansen, 18.03.2022

Annika Büsing: Nordstadt
von Sybille Kramer, 17.03.2022

Cornelia Franz: Swing High
von Andreas Mahr, 15.03.2022

Regina Wenig: Bauer Errfin und der Kongokäfer
von Susanne Sießegger, 09.03.2022

Szczepan Twardoch: Demut
von Michael Keune, 09.03.2022

Ronja von Rönne: Ende in Sicht
von Susanne Sießegger, 25.02.2022

Richard Wagamese: Der gefrorene Himmel
von Sönke Christiansen, 23.02.2022

Stuart Cosgrove: Cassius X Die Entstehung einer Legende
von Andreas Mahr, 15.02.2022

Ronja von Rönne: Ende in Sicht
von Susanne Sießegger, 10.02.2022

Hanya Yanagihara: Zum Paradies
von Sybille Kramer, 01.02.2022

Abbas Khider: Der Erinnerungsfälscher
von Nicole Christiansen, 31.01.2022

Kirsten Boie: Heul doch nicht, du lebst ja noch
von Sigrid Lemke, 21.01.2022

Pascale Hugues: Mädchenschule. Porträt einer Frauengeneration.
von Sybille Kramer, 06.01.2022

Goldie Goldblom: Eine ganze Welt
von Nicole Christiansen, 05.01.2022

Karen McManus: You will be the Death of me
von Susanne Sießegger, 03.01.2022

Saša Stanišić : Panda-Pand. Wie die Pandas mal Musik zum Frühstück hatten
von Susanne Sießegger, 30.11.2021

Davide Morosinotto: Die Rebellen von Salento
von Andreas Mahr, 29.11.2021

Silke Wolfrum : Glückskekse im Advent
27.11.2021

Katrin Burseg: Unter dem Schnee
von Sigrid Lemke, 17.11.2021

Robert Brack: Blizzard
von Sigrid Lemke, 17.11.2021

Einar Kárason: Sturmvögel
von Sigrid Lemke, 02.11.2021

Yaa Gyasi: Ein erhabenes Königreich
von Nicole Christiansen, 21.10.2021

Juliane Stadler: Krone des Himmels
von Andreas Mahr, 20.10.2021

Pirkko-Liisa Surojegin: Die tanzende Waldmaus
20.10.2021

Seite: 1 von 18 | Lesetipps 1 bis 25 von 448 |

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 - 19.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr