Buchhandlung Christiansen Team: Nicole Christiansen

Lesetipp von
Nicole Christiansen
28.10.2020

Der neue Roman von Iris Wolff, welcher in diesem Jahr für den Deutschen Buchpreis nominiert war, beginnt Anfang der 80er Jahre in einem kleinen Dorf im rumänischen Banat. Florentine und Hannes, ein rechtschaffenes, gastfreundliches Pfarrers-Ehepaar, bewirten einen Sommer lang zwei junge Lehrer aus der DDR in ihrem Haus und Garten. Irgendwann stellen sie fest, dass die beiden jungen Männer schwul sind. Homosexualität stand in dieser Zeit in Rumänien unter Strafe und tatsächlich holt die Miliz Hannes zum Verhör, der sich davon in seiner souveränen Haltung nicht beeindrucken lässt.
In den folgenden sechs Kapiteln, die sich durchaus auch als unabhängige Geschichten lesen lassen, schlägt die Autorin kunstvoll einen historischen Bogen aus dem vergangenen Jahrhundert bis in die Gegenwart. Vor dem Hintergrund von Spitzeltum, Folter, Flucht und dem Fall des eisernen Vorhangs lässt Iris Wolff in ihren Geschichten uns bereits bekannte Gestalten immer wieder auftreten. Unter würdelosen Umständen bewahren diese ihre Menschlichkeit.
Auf dem Cover des schmalen Romans ist ein roter Ahornzweig abgebildet. Die Stimmung eines Herbstspaziergangs entspricht dem sinnlichen Stil und dem ruhigen Erzählfluß dieser lyrischen, leicht melancholischen Geschichte. Man kommt den Menschen beim Lesen sehr nahe und staunt über Sätze wie diesen „Für Anfänge musste man sich entscheiden, Enden kamen von allein, wenn man sich nicht entschieden hatte."

Roman
Klett-Cotta, 20,00 €

Buch im Online-Shop

Das Team empfiehlt

Sophie Passmann: Komplett Gänsehaut
von Nicole Christiansen , 24.03.2021

David Szalay: Turbulenzen
von Eva Lorenzen , 22.03.2021

Dave Goulson: Bienenweide und Hummelparadies
von Sigrid Lemke , 22.03.2021

Torsten Schäfer: Wasserpfade. Streifzüge an heimischen Ufern
von Sigrid Lemke , 21.03.2021

Elsa Klever: Tier hier
von Susanne Sießegger , 20.03.2021

Satoru Onishi: Wer versteckt sich?
von Susanne Sießegger , 20.03.2021

Laura Creedle: Die Liebesbriefe von Abelard und Lily
von Julie Hell , 20.03.2021

Leslie Connor: Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt)
von Andreas Mahr , 20.03.2021

Jan Seghers: Der Solist
von Sigrid Lemke , 23.02.2021

Dolly Alderton : Gespenster
von Julie Hell , 22.02.2021

John Boyne: Die Geschichte eines Lügners
von Susanne Sießegger , 21.02.2021

Magdalena Hai: Die Nimmersattkatze
von Nicole Christiansen , 20.02.2021

Nini Alaska: Zickenzeit
von Susanne Sießegger , 19.02.2021

Kirsten Boie: Dunkelnacht
von Susanne Sießegger , 19.02.2021

Chiaki Okada, Ko Okada: Bist du der Frühling?
von Dilek Arslanlar , 18.02.2021

Cornelia Funke: Der Bücherfresser
von Andreas Mahr , 01.02.2021

Karen M. McManus : The Cousins
von Susanne Sießegger , 26.01.2021

Angie Thomas: Concrete Rose
von Julie Hell , 25.01.2021

Nora Bossong: Schutzzone
von Nicole Christiansen , 24.01.2021

Thilo Wydra: Eine Liebe in Paris - Romy und Alain
von Michael Keune , 22.01.2021

Alena Schröder: Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid
von Susanne Sießegger , 18.01.2021

Willem Elsschott: Maria in der Hafenkneipe
von Nicole Christiansen , 25.11.2020

Petra Oelker: Im schwarzen Wasser
von Sigrid Lemke , 20.11.2020

Britt Bennett: Die verschwindende Hälfte
von Julie Hell , 19.11.2020

Kate Scelsa: Fans des unmöglichen Lebens
von Julie Hell , 19.11.2020

Seite: 1 von 16 | Lesetipps 1 bis 25 von 391 |

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 - 19.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr