Isabel Bogdans erstes Buch war ein skurriler Roman über einen verrücktgewordenen Pfau auf einem schottischen Landsitz. Mit britischem Humor, dessen Ton sie als Übersetzerin englischer Literatur wunderbar getroffen hat. Und ein Bestseller, der sich über 300.000 mal verkauft hat. Damit sind die Erwartungen riesig und der Druck auf die Autorin sehr groß.
Trotzdem hat Isabel Bogdan sich viel Zeit genommen und es gewagt, ein ganz anderes Buch zu schreiben, sowohl sprachlich als auch thematisch.
Eine Berufsmusikerin geht laufen. Das wäre dann auch schon die Handlung. Wir hören ihr beim Denken zu.
Wie wird daraus der Roman, der mich atemlos und bewegt zurückgelassen hat?
Eine Bratschistin beginnt ein Jahr nach dem Suizid ihres Lebensgefährten wieder zu joggen. Und wir als Leserin /Leser sind ganz nah dran. Denn im Gedankenkarussell, das sich während des Laufens dreht, sind wir dabei und hören, wie es zu dem Selbstmord kam und vor allem wie unsere Protagonistin damit fertig wird.
Zum Inhalt muss man nicht mehr sagen. Der innere Monolog ist virtuos geschrieben, geht unter die Haut und ist aber auch immer wieder lustig und ironisch.
Unbedingte Leseempfehlung!!!

Roman
Kiepenheuer & Witsch, 20,00 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr