Lesetipp von
Andreas Mahr
29.08.2016

Billy hält es zuhause nicht mehr aus. Sein Vater trinkt und misshandelt ihn und Freunde hat er auch keine. Also lässt er alles hinter sich, klaut dem verhassten Vater den letzten Tropfen Alkohol und Zigaretten und macht sich auf den Weg. Wohin das weiß er nicht. Hauptsache weg von dort. Einige Zeit trampt er in offenen Zügen umher, bis er in einem kleinem Ort ankommt, in dem er sich wohlfühlt. In einem verlassenen Güterwaggon richtet er sich häuslich ein. Sein Nachbar - ein alter Tramp namens Old Bill - unterweist ihn in den Geheimnissen der Obdachlosigkeit. Die Tage verbringt Bill damit, morgens Obst von den Obstplantagen zu stehlen, nachmittags in die Bibliothek zu gehen, und abends bei McDonalds die Essensreste von den Tabletts zu holen. Dort trifft er auf Caitlin, die es eigentlich nicht nötig hätte zu arbeiten, da die Familie Geld hat, aber sie möchte ihre Unabhängigkeit beweisen. Obwohl die beiden nicht unterschiedlicher sein könnten, passiert es, sie verlieben sich.

Steven Herrick hat ein wundervolles Buch über die Liebe, die sich über alle Grenzen hinwegsetzt, geschrieben. Insbesondere die Form macht dieses Buch zu einem ganz speziellen Lesevergnügen. Es ist in Versform verfasst und die Protagonisten wechseln sich im Erzählen ab, so dass ein komplexes Bild dieser Beziehung entsteht.

Übersetzung: Uwe-Michael Gutzschhahn
Jugendbuch ab 13 Jahren
Thienemann-Esslinger, 14,99 €

Das Team empfiehlt

Sophie Passmann: Komplett Gänsehaut
von Nicole Christiansen , 24.03.2021

David Szalay: Turbulenzen
von Eva Lorenzen , 22.03.2021

Dave Goulson: Bienenweide und Hummelparadies
von Sigrid Lemke , 22.03.2021

Torsten Schäfer: Wasserpfade. Streifzüge an heimischen Ufern
von Sigrid Lemke , 21.03.2021

Elsa Klever: Tier hier
von Susanne Sießegger , 20.03.2021

Satoru Onishi: Wer versteckt sich?
von Susanne Sießegger , 20.03.2021

Laura Creedle: Die Liebesbriefe von Abelard und Lily
von Julie Hell , 20.03.2021

Leslie Connor: Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt)
von Andreas Mahr , 20.03.2021

Jan Seghers: Der Solist
von Sigrid Lemke , 23.02.2021

Dolly Alderton : Gespenster
von Julie Hell , 22.02.2021

John Boyne: Die Geschichte eines Lügners
von Susanne Sießegger , 21.02.2021

Magdalena Hai: Die Nimmersattkatze
von Nicole Christiansen , 20.02.2021

Nini Alaska: Zickenzeit
von Susanne Sießegger , 19.02.2021

Kirsten Boie: Dunkelnacht
von Susanne Sießegger , 19.02.2021

Chiaki Okada, Ko Okada: Bist du der Frühling?
von Dilek Arslanlar , 18.02.2021

Cornelia Funke: Der Bücherfresser
von Andreas Mahr , 01.02.2021

Karen M. McManus : The Cousins
von Susanne Sießegger , 26.01.2021

Angie Thomas: Concrete Rose
von Julie Hell , 25.01.2021

Nora Bossong: Schutzzone
von Nicole Christiansen , 24.01.2021

Thilo Wydra: Eine Liebe in Paris - Romy und Alain
von Michael Keune , 22.01.2021

Alena Schröder: Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid
von Susanne Sießegger , 18.01.2021

Willem Elsschott: Maria in der Hafenkneipe
von Nicole Christiansen , 25.11.2020

Petra Oelker: Im schwarzen Wasser
von Sigrid Lemke , 20.11.2020

Britt Bennett: Die verschwindende Hälfte
von Julie Hell , 19.11.2020

Kate Scelsa: Fans des unmöglichen Lebens
von Julie Hell , 19.11.2020

Seite: 1 von 16 | Lesetipps 1 bis 25 von 391 |

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 - 19.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr