„Lettipark“ heißt der neue Erzählband von Judith Hermann. Er umfasst 17 Stücke, die kürzeste gerade mal 6 Seiten, die längste 12 Seiten lang. Sie tragen Überschriften wie „Kohlen“ „Gehirn“ oder eben „Lettipark“ und handeln von ganz unterschiedlichen Menschen.

Judith Hermann erzählt auf wenigen Seiten von einem einzigen, für das weitere Leben bestimmenden Moment. Sie schafft stille zwischenmenschliche Szenen, die nur aus einer Berührung, einem Blick oder einem zufälligen Aufeinandertreffen bestehen, und sie lässt damit zugleich ganze Biografien aufscheinen, deren Anfang und Ende sie offen lässt.

Was geschieht, wenn wir jemandem begegnen?, Wie verändert sich das Leben durch einen einzigen Moment? lauten die zentrale Fragen, die sich hinter den Geschichten von Judith Hermann verbergen.
Da gibt es einen Blick beim Abendessen, der ein Paar erkennen lässt, dass es an einer Grenze angelangt ist und es noch einmal gezwungen sein wird, eine Entscheidung zu treffen. Da gibt es den Besuch beim Vater, ein bis zweimal im Jahr, und eine Situation, die es einzuprägen gilt, um sie Jahre später wieder hervorzuholen und möglicherweise anders zu verstehen.

Die Kurzgeschichten in diesem Erzählband spielen mit Andeutungen, Aussparungen, Auslassungen, die zum Weiterdenken und zum Lesen zwischen, hinter und vor den Zeilen auffordern. Denn das Eigentliche in diesen bedeutungsstarken Kurzgeschichten findet sich immer in dem nicht Gesagten. Die Auslassungen sind es, die das Schicksal der Figuren auf beeindruckende Weise erzählen.

Erzählungen
S.Fischer, 18,99 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr