"Die Männer waren nach dem Krieg nicht auf Liebe eingestellt", erinnert sich die 96-jährige Erika Bayer, deren Ehemann vor etwa 25 Jahren gestorben ist. Sie wirkt nicht abgeklärt oder verbittert, sondern zufrieden mit ihrem Leben, das in einer anderen Zeit ganz anders verlaufen wäre.

Die Journalistin Gina Bucher hat mit dreißig Menschen zwischen 60 und 96 Jahren über die Liebe gesprochen. Herausgekommen sind überaus beeindruckende Lebengeschichten, die mit grosser Offenheit den Wunsch und manchmal auch die Erfüllung der erwiderten Liebe beschreiben. Der Spannungsbogen der einzelnen Geschichten ist groß, da sie mit der Frage beginnen: "Wie haben Sie sich die Liebe mit 20 vorgestellt und was ist tatsächlich passiert?"

Die Distanz der Älteren zu den Ereignissen, die die Geschehnisse aus  Jahrzehnten manchmal  in einem Satz zusammenfassen können, schärft den Blick auf das Wesentliche. Viele Bedingungen in Partnerschaften haben sich beispielsweise durch die Antibabypille, die Emanzipationsbewegung oder die gleichgeschlechtliche Ehe grundlegend verändert. Früher mussten Frauen vieles mit sich selbst ausmachen, heute können sie sich freier entscheiden.

Unsere Regale sind dennoch voll mit Büchern über die Liebe. Gina Bucher ist eine ganz besondere Sicht auf dieses grosse Thema gelungen. Blättern sie mal darin!

Sachbuch
Piper, 20,00 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr