Endlich ist ein neuer historischer Hamburg-Krimi von Boris Meyn erschienen. Wir begleiten den Ermittler Sören Bischop durch die revolutionäre Nachkriegszeit im Winter 1918. Auf dem Hamburger Rathaus weht die rote Fahne, der Senat ist abgesetzt, die kleinen Leute hungern und das Bürgertum hat Angst. In dieser aufregenden Zeit erhält Bischop den Auftrag, das Verschwinden eines jungen, schwer verletzten Offiziers aus einem Kriegsversehrtenheim aufzuklären. Kurz darauf wird der Vater des Vermissten, ein reicher Kaufmann, ermordet. Die Hamburger Polizei ist eigentlich damit beschäftigt, sich wieder neu zu ordnen, aber dieser Mord bleibt nicht der einzige... Eine Gruppe, die sich die „Elbtöter“ nennt, rächt sich an Kriegsgewinnlern und hat für jedes Vergehen die passende Tötungsmethode parat.
Als Kunst-und Bauhistoriker hat sich Boris Meyn intensiv mit der Geschichte der Stadt beschäftigt und lässt in seinen Kriminalromanen die Geschichte sehr lebendig werden. Aus einem Mix von historisch verbürgten Personen, zeitgeschichtlichen Fakten und fiktiven Geschehnissen ist ein ausgesprochen spannender Krimi entstanden!

Kriminalroman
Rowohlt , 9,99 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr