In dieser Geschichte, die in den kanadischen Bergen spielt, hat der Eisprinz die Mutter von Dessa zu sich geholt. Dessa war dabei, als das Unglück geschah, und konnte ihrer Mutter nicht helfen. Auch sie erlitt Erfrierungen an den Ohren. Seitdem wagt sie sich nicht mehr weiter als bis zur Verandatreppe ihres Hauses.

Ihr wortkarger Vater versucht, ihr so gut er kann zu helfen. Um ihr Überleben zu sichern, muss er aber jeden Tag nach seinen aufgestellten Fallen sehen. Eines Tages sieht Dessa vom Fenster aus in der Ferne einen Hund, der näher kommt und natürlich wünscht sie sich, dass der Hund zu ihr kommt und bei ihr bleibt.

Wie sie es schafft und wie dadurch ihr Kummer und Leid - und auch das ihres Vaters - gelindert werden, erzählt K. A. Nuzum sehr eindringlich. Außerdem erfährt der junge Leser sehr viel von einem Leben um Winter im fernen Kanada.

Übersetzung: Gerda Bean
Kinder- und Jugendliteratur
Carlsen, 12,90 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr