Ann Petry hat 1946 den Harlem-Roman „The Street" veröffentlicht. Damals war er eine Sensation und ein Bestseller. Jetzt ist er wiederentdeckt worden und in neuer Übersetzung von Uda Strätling erschienen.
Ann Petry erzählt hier die Geschichte einer jungen Schwarzen. Lutie Johnson lebt mit ihrem achtjährigen Sohn Bubb im Harlem der 40er Jahre. Sie hat zwar die Highschool abgeschlossen, dann aber doch früh geheiratet und ihren Sohn bekommen. Das Leben der jungen Familie ist schwer, denn Luties Mann Jim findet keine Arbeit. Um die Familie zu ernähren geht Lutie einige Zeit als Hausmädchen für eine weiße Familie auf´s Land und muss erleben, dass sie - und zwar nur aufgrund ihrer Hautfarbe - für ein Flittchen gehalten wird. Als sie entdeckt, dass ihr Mann sie betrügt, zieht sie mit Bubb zurück zu ihrem Vater, der mit wechselnden Geliebten zusammenlebt. Sie fürchtet allerdings deren schlechten Einfluss auf Bubb, für den sie sich ein besseres Leben wünscht. Darum setzt sie alles daran, eine Wohnung für sich und ihren Sohn zu finden. Wird sie es mit all ihrer Willenskraft und ihrem Ehrgeiz schaffen, sich und Bubb ein besseres Leben zu ermöglichen?
Ein ergreifender, erschütternder und spannender Roman!

Übersetzung: Aus dem amerikanischen Englisch von Uda Strätling
Roman
NAGEL & KIMCHE, 24,00 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 19.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 18.00 Uhr