Ann Petry hat 1946 den Harlem-Roman „The Street" veröffentlicht. Damals war er eine Sensation und ein Bestseller. Jetzt ist er wiederentdeckt worden und in neuer Übersetzung von Uda Strätling erschienen.
Ann Petry erzählt hier die Geschichte einer jungen Schwarzen. Lutie Johnson lebt mit ihrem achtjährigen Sohn Bubb im Harlem der 40er Jahre. Sie hat zwar die Highschool abgeschlossen, dann aber doch früh geheiratet und ihren Sohn bekommen. Das Leben der jungen Familie ist schwer, denn Luties Mann Jim findet keine Arbeit. Um die Familie zu ernähren geht Lutie einige Zeit als Hausmädchen für eine weiße Familie auf´s Land und muss erleben, dass sie - und zwar nur aufgrund ihrer Hautfarbe - für ein Flittchen gehalten wird. Als sie entdeckt, dass ihr Mann sie betrügt, zieht sie mit Bubb zurück zu ihrem Vater, der mit wechselnden Geliebten zusammenlebt. Sie fürchtet allerdings deren schlechten Einfluss auf Bubb, für den sie sich ein besseres Leben wünscht. Darum setzt sie alles daran, eine Wohnung für sich und ihren Sohn zu finden. Wird sie es mit all ihrer Willenskraft und ihrem Ehrgeiz schaffen, sich und Bubb ein besseres Leben zu ermöglichen?
Ein ergreifender, erschütternder und spannender Roman!

Übersetzung: Aus dem amerikanischen Englisch von Uda Strätling
Roman
NAGEL & KIMCHE, 24,00 €

Buch im Online-Shop

Das Team empfiehlt

Sophie Passmann: Komplett Gänsehaut
von Nicole Christiansen , 24.03.2021

David Szalay: Turbulenzen
von Eva Lorenzen , 22.03.2021

Dave Goulson: Bienenweide und Hummelparadies
von Sigrid Lemke , 22.03.2021

Torsten Schäfer: Wasserpfade. Streifzüge an heimischen Ufern
von Sigrid Lemke , 21.03.2021

Elsa Klever: Tier hier
von Susanne Sießegger , 20.03.2021

Satoru Onishi: Wer versteckt sich?
von Susanne Sießegger , 20.03.2021

Laura Creedle: Die Liebesbriefe von Abelard und Lily
von Julie Hell , 20.03.2021

Leslie Connor: Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt)
von Andreas Mahr , 20.03.2021

Jan Seghers: Der Solist
von Sigrid Lemke , 23.02.2021

Dolly Alderton : Gespenster
von Julie Hell , 22.02.2021

John Boyne: Die Geschichte eines Lügners
von Susanne Sießegger , 21.02.2021

Magdalena Hai: Die Nimmersattkatze
von Nicole Christiansen , 20.02.2021

Nini Alaska: Zickenzeit
von Susanne Sießegger , 19.02.2021

Kirsten Boie: Dunkelnacht
von Susanne Sießegger , 19.02.2021

Chiaki Okada, Ko Okada: Bist du der Frühling?
von Dilek Arslanlar , 18.02.2021

Cornelia Funke: Der Bücherfresser
von Andreas Mahr , 01.02.2021

Karen M. McManus : The Cousins
von Susanne Sießegger , 26.01.2021

Angie Thomas: Concrete Rose
von Julie Hell , 25.01.2021

Nora Bossong: Schutzzone
von Nicole Christiansen , 24.01.2021

Thilo Wydra: Eine Liebe in Paris - Romy und Alain
von Michael Keune , 22.01.2021

Alena Schröder: Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid
von Susanne Sießegger , 18.01.2021

Willem Elsschott: Maria in der Hafenkneipe
von Nicole Christiansen , 25.11.2020

Petra Oelker: Im schwarzen Wasser
von Sigrid Lemke , 20.11.2020

Britt Bennett: Die verschwindende Hälfte
von Julie Hell , 19.11.2020

Kate Scelsa: Fans des unmöglichen Lebens
von Julie Hell , 19.11.2020

Seite: 1 von 16 | Lesetipps 1 bis 25 von 391 |

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 - 19.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr