Der Mord an einer Düsseldorfer Promiwirtin führt die Ermittlungen von Hauptkommissar Vincent Veih ins Drogenmilieu und zu weiteren Morden. Dort trifft er auf Ronny, einen entfernten Cousin, der ihn aber nicht erkennen will. Veih findet heraus, dass Ronny inzwischen als verdeckter Ermittler für das LKA arbeitet, doch vor 2011 hat er als V-Mann des thüringischen Verfassungsschutz die rechte Szene und den „Nationalsozialistischen Untergrund“ beobachtet. Wie weit ist er in dessen Taten verstrickt? Haben Mundlos und Böhnhardt wirklich Selbstmord begangen?
Die Rolle des Verfassungsschutzes und seiner V-Leute in Zusammenhang mit dem NSU ist bis heute unklar. Ermittlungspannen und Widersprüche der zuständigen Behörden boten immer wieder Anlass für Spekulationen.

Horst Eckert bietet leider eine sehr realistische Interpretation an, wie es gewesen sein könnte. Und doch steckt genug Fiktion in diesem Roman, so dass wir „Wolfsspinne“ als packenden, politischen Thriller lesen können.

Kriminalroman
Wunderlich Verlag, 19,95 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr