Vea Kaiser hat bereits mit ihrem Debüt "Blasmusikpop" für Furore gesorgt. In ihrem zweiten Roman entwirft sie die verzwickte und rasante Geschichte einer griechischen Familie von den 50er Jahren bis in die Gegenwart. Eleni fällt schon als Kind als lockiger Wirbelwind auf und lässt sich weder von ihrer Familie noch von irgendwelchen gesellschaftlichen Zwängen etwas vorschreiben. Während ihr Cousin und bester Freund Lefti schon früh die Versorgerrolle übernehmen muss und sich nur Frieden wünscht, rebelliert Eleni voller Tatendrang gegen die politischen Missstände im Land. Die gemeinsame Zwangsheirat macht alles nicht besser, sodass beide für sich selbst ihren Weg finden müssen, auch wenn die Umwege sie mal nach Deutschland, mal in die USA oder in die österreichische Provinz führen. Die griechische Insel Makarionissi scheint das letzte Ziel ihrer Glückssuche zu sein. Wäre da nicht noch die große Familie mitsamt ihren Anhängseln, mit der beide trotz allem immer verbunden sein werden. Vea Kaiser nimmt auch in ihrem neuen Roman kein Blatt vor den Mund. Ganz nebenbei erzählt sie ein modernes Märchen mit dem Hang zum Politischen und Absurden und setzt uns Leser in eine Gefühlsachterbahn, in der man immer wieder lachen, weinen und grübeln möchte. Ein großartiges Buch, das sich besonders gut im Liegestuhl in der Sonne lesen lässt!

Roman
Kiepenheuer & Witsch, 19,99 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr