Alfie hat seinen fünften Geburtstag und der Erste Weltkrieg bricht aus. Sein Vater verspricht, nicht in den Krieg zu ziehen, doch er bricht sein Wort. Es kommen harte Zeiten, und, um über die Runden zu kommen, geht der kleine Alfie als Schuhputzer am Bahnhof arbeiten. Da seine Mutter der Antwort ausweicht, was den Vater anbelangt, ist er überzeugt, ihn nie wieder zu sehen und glaubt bald, er sei gestorben.

Doch dann erfährt Alfie, das sein Vater in einer Klinik für traumatisierte Soldaten behandelt wird und er beschließt, ihn zu besuchen. Zum ersten Mal mit dem Zug fahrend macht er sich auf den Weg und es gelingt ihm, den Vater aufzuspüren. Danach gibt es nur noch einen Wunsch für den Jungen, der Vater muss in sein Zuhause zurück.

Nach „Der Junge im gestreiften Pyjama“ hat Boyne wieder ein beeindruckendes Buch für Jugendliche geschrieben.

Übersetzung: Brigitte Jakobeit und Martina Tichy
Jugendroman ab 12
Fischer KJB, 12,99 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr