Thomas Bernhard erzählt gewohnt bösartig von den verschiedenen Preisen, welche er verliehen bekommen hat, z.B. der „Julius Kampe Preis“, „Grillparzer Preis“ und den „Literaturpreis der Bundeswirtschaftskammer“, und was er von diesen Preisen hält. Insbesondere führt er das gewollt bedeutsame und selbstgefällige Gehabe der Preisverleiher als besonders irritierend vor.

Es ist Thomas Bernhards ironisch-zorniger Blick auf den Literaturbetrieb.

Belletristik
Suhrkamp, 8,00 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr