St. Peter am Anger ist ein nicht nur verschlafenes, sondern völlig abgeschiedenes Dörfchen irgendwo in den österreichischen Alpen. Die meisten Männer sind Holzfäller und brauen Schnaps aus seltsamen Beeren. Die Frauen wetteifern ein Leben lang ums frühe Heiraten, schnelle Gebären möglichst vieler Kinder und den Sieg beim Kochwettbewerb.


Was im Rest der Welt passiert, hat die St. Petrianer noch nie interessiert. Und dank der versteckten Lage ist das Dorf von allen großen Ereignissen der vergangenen Jahrhunderte weitgehend unberührt geblieben – von höherer Bildung ganz zu schweigen.


Nur einer ist von Anfang an anders. Johannes A. Irrwein, zarter blonder Spross des größten Rabauken im Dorf, zeigt schon als Kleinkind, dass er Papier und Bücher den Dorfbewohnern und ihren Gewohnheiten vorzieht. Durch den Einfluss seines Großvater, ebenfalls Johannes, der sich eher aus Eitelkeit und gekränktem Stolz der Wissenschaft verschrieben hat, wächst er zu einem bildungshungrigen jungen Mann heran, der durch glückliche Fügung sogar die weiterführenden Klosterschule in der Stadt besucht. Er sieht sich schon in der Hauptstadt studieren, als ihn das Leben wieder nach St. Peter verschlägt.


Was dann passiert, soll hier nicht verraten werden, nur so viel: dass der von Johannes so gehasste Fußball und ein gewisser „Skandalverein von Nordmeer“ eine entscheidende Rolle spielen werden!


Die 23 Jahre junge und blitzgescheite Autorin hat mit ihrem Protagonisten die Liebe zum Altgriechischen gemein und hat für die St. Petrianer einen eigenen Dialekt kreiert, an dem der Leser seine helle Freude haben wird! Die mit einem Blick fürs Detail und die kleinen bis großen Gesten beschriebenen Dorfbewohner wachsen uns ebenso ans Herz wie Johannes A. Irrwein und verraten den Humor der Autorin und ihre Menschenfreundlichkeit.


Ich hatte mit diesem Buch einen riesigen Spaß!


Roman
Kiepenheuer & Witsch, 19,99 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr