64 Jungen leben in einem Haus zusammen nach Altersgruppen und bestimmten Farben geordnet. Die Jüngsten blau, die mittleren violett und die ältesten rot. Sie haben keinerlei Erinnerung an Ihr Leben vor dem Haus oder eine Ahnung von dem was sie nach dem Haus erwartet.

Überwacht und unterrichtet werden Sie von so genannten Cäsaren, die vor allem mit drakonischen Strafen die Disziplin unter den Kindern aufrecht halten. Neben des rein theoretischen Unterrichtes, stehen Wettkämpfe aller Art im Vordergrund. Méto ist der einzige Junge, der die Verhältnisse hinterfragt und nach einigem Nachforschen kommt er dem Geheimnis des Hauses auf die Spur. Kann er es schaffen die Jungen aus ihrer Knechtschaft zu befreien?

Méto – Das Haus ist in Frankreich ein absoluter Bestseller geworden und ich bin sicher, auch hier wird der Erfolg nicht lange auf sich warten lassen. Die Idee, die Kinder in einem totalitären System aufwachsen zu lassen, ohne Erinnerung an ihre Vergangenheit, ihre Eltern und Geschwister, fand ich faszinierend und ich freue mich auf die beiden Fortsetzungen, welche ebenfalls bei dtv erscheinen werden.

Übersetzung: Stefanie Singh
Jugendroman ab 14 Jahren
dtv, 14,95 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr