Paula Fürstenberg: Familie der geflügelten Tiger

Die 19jährige Johanna zieht aus der Uckermark nach Berlin um Straßenbahnfahrerin zu werden. Sie liebt die Eindeutigkeit von Straßenplänen und Schienenwegen und fährt ihre Runden, immer darauf gefasst, dass irgendwo unter den Passanten ihr Vater gehen könnte. Erkennen würde sie ihn nicht, denn er hatte wenige Jahre nach Johannas Geburt rüber gemacht. Sagt jedenfalls die Mutter. 

Als ihr Vater unerwartet Kontakt zu ihr aufnimmt, will Johanna um jeden Preis erfahren, was damals wirklich geschehen ist. Aber weder der Vater, noch andere neu auftauchende Familienmitglieder können ihr die Wahrheit liefern.

Paula Fürstenberg braucht nur wenige Worte, um komplexe Gefühlslagen greifbar zu machen. Und so können wir gut nachvollziehen, was diese Suche für Johanna bedeutet. Und wie sie statt der Wahrheit herausfindet, dass zum Erwachsen werden manchmal gehört, Mehrdeutigkeiten auszuhalten.

Ein Buch, dass ich vor allem jungen Erwachsenen ab 16 Jahren empfehlen möchte, die vielleicht auch gerade ihre Eltern aus einem neuen Blickwinkel betrachten und sich für das Thema DDR interessieren.

Es erscheint am 11. August.

Roman
Kiepenheuer&Witsch, 18,99 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr