Richard, ein emeritierter, alleinstehender Professor in Berlin, wird vor dem roten Rathaus zufällig konfrontiert mit einer Gruppe Flüchtlinge aus Afrika. Interessiert und unbeholfen steigt er zunehmend in das Thema Fremdsein ein und macht daraus schliesslich ein Projekt. Sein Projekt! Jenny Erpenbeck spiegelt in ihrem aktuellen Roman die gegenwärtige politische und gesellschaftliche Situation in Deutschland. Auf der einen Seite steht Richard, der Protagonist des Romans, stellvertretend für den deutschen Wohlstandsbürger. Auf der anderen Seite kommen in starken Passagen die Flüchtlinge zu Wort, die dem Leser ihre Geschichte erzählen. Die Autorin schreibt höchst unterhaltsam und literarisch preisverdächtig. So stand der Roman auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2015 und war der grosse Favoritentitel unter uns Buchhändlern.

Roman
Knaus, 19,99 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr