Diese Romanbiografie ist von der Autorin chronologisch aufgebaut. Ida ist die behütete Tüchter von Marc Chagall und seiner Frau Bella. Sie ist neben Bella sein Lieblingsmodell. Die Familie lebt in Paris nach ihrer Flucht aus Russland, die sie oftmals in ihren Albträumen verfolgt. Sie geht nicht zur Schule, sondern wird von ihrer Mutter und Hauslehrerin unterrichtet. In Frankreich fühlt sich die Familie sicher und Chagall wird mehr und mehr zu einem anerkannten Künstler. 1934 lernt Ida in einem Ferienlager den Studenten Michel kennen und lieben. Die Lebensumstände dieser beiden jungen Leute sind jedoch verschieden. Ida, aus einem doch wohlhabenden Elternhaus, Michels Mutter hält die Familie mit einem kleinen Stoffladen über Wasser. Die Liebe ist groß und Ida wird schwanger und sie heiraten. Als die Nazis Paris besetzen, tut sie alles dafür ihre Familie vor der Verfolgung zu schützen. Sie fliehen nach Südfrankreich und von dort 1941 ins Exil nach Amerika. Ida widmet ihr Leben stark dem Wohl ihrer Eltern und wird zur Vertreterin ihres vielschaffenden Vaters, der als exzentrisch gilt. Der Aufbau Verlag legt mit diesem Buch eine neue Reihe über das Leben Frauen vor, die mit großen Künstlern verbunden waren. Dieses Buch ist nicht nur interessante Unterhaltung, sonder auch ein Grund mehr sich mit Chagalls Originalwerken wieder zu beschäftigen.

Übersetzung: Kathrin Bielfeldt
Roman
Aufbau Verlag, 12,99 €

Das Team empfiehlt

Sophie Passmann: Komplett Gänsehaut
von Nicole Christiansen , 24.03.2021

David Szalay: Turbulenzen
von Eva Lorenzen , 22.03.2021

Dave Goulson: Bienenweide und Hummelparadies
von Sigrid Lemke , 22.03.2021

Torsten Schäfer: Wasserpfade. Streifzüge an heimischen Ufern
von Sigrid Lemke , 21.03.2021

Elsa Klever: Tier hier
von Susanne Sießegger , 20.03.2021

Satoru Onishi: Wer versteckt sich?
von Susanne Sießegger , 20.03.2021

Laura Creedle: Die Liebesbriefe von Abelard und Lily
von Julie Hell , 20.03.2021

Leslie Connor: Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt)
von Andreas Mahr , 20.03.2021

Jan Seghers: Der Solist
von Sigrid Lemke , 23.02.2021

Dolly Alderton : Gespenster
von Julie Hell , 22.02.2021

John Boyne: Die Geschichte eines Lügners
von Susanne Sießegger , 21.02.2021

Magdalena Hai: Die Nimmersattkatze
von Nicole Christiansen , 20.02.2021

Nini Alaska: Zickenzeit
von Susanne Sießegger , 19.02.2021

Kirsten Boie: Dunkelnacht
von Susanne Sießegger , 19.02.2021

Chiaki Okada, Ko Okada: Bist du der Frühling?
von Dilek Arslanlar , 18.02.2021

Cornelia Funke: Der Bücherfresser
von Andreas Mahr , 01.02.2021

Karen M. McManus : The Cousins
von Susanne Sießegger , 26.01.2021

Angie Thomas: Concrete Rose
von Julie Hell , 25.01.2021

Nora Bossong: Schutzzone
von Nicole Christiansen , 24.01.2021

Thilo Wydra: Eine Liebe in Paris - Romy und Alain
von Michael Keune , 22.01.2021

Alena Schröder: Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid
von Susanne Sießegger , 18.01.2021

Willem Elsschott: Maria in der Hafenkneipe
von Nicole Christiansen , 25.11.2020

Petra Oelker: Im schwarzen Wasser
von Sigrid Lemke , 20.11.2020

Britt Bennett: Die verschwindende Hälfte
von Julie Hell , 19.11.2020

Kate Scelsa: Fans des unmöglichen Lebens
von Julie Hell , 19.11.2020

Seite: 1 von 16 | Lesetipps 1 bis 25 von 391 |

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 - 19.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr