Meg Wolitzer hat mit „Was uns bleibt ist jetzt“ ihr erstes Jugendbuch vorgelegt und ich finde es ganz wunderbar! Jam ist 15 und hat ihre erste große Liebe zu Reeve erlebt. Doch Reeve ist gestorben, und Jam ist seitdem in einer tiefen Depression versunken. Ihre Eltern wissen sich nicht anders zu helfen, als sie in einem abgeschiedenen Internat für „emotional fragile, hochintelligente Jugendliche“ unterzubringen. Dort nimmt sie an einem ganz besonderen Literaturkurs teil, der von der betagten Mrs. Quenell gegeben wird. Dieser Kurs steht seit jeher in dem Ruf, Leben zu verändern. Die fünf Jugendlichen aus diesem Kurs haben unterschiedliche traumatische Erfahrungen gemacht und bekommen nun von Mrs. Quenell ein antik anmutendes Tagebuch, mit dessen Hilfe sie wieder zurückkehren können in die Zeit, als in ihrem Leben noch alles in Ordnung war. Jam kann Reeve wiedersehen. Doch natürlich kann es nicht immer so weitergehen und Jam muss sich entscheiden, ob sie an der Vergangenheit kleben möchte oder leben will… Ein berührendes, unter die Haut gehendes Jugendbuch für Leser ab 15 und für Liebhaber von Sylvia Plath.

Übersetzung: Petra Koob-Pawis
Jugendroman
cbt, 17,99 €

Das Team empfiehlt

Sophie Passmann: Komplett Gänsehaut
von Nicole Christiansen , 24.03.2021

David Szalay: Turbulenzen
von Eva Lorenzen , 22.03.2021

Dave Goulson: Bienenweide und Hummelparadies
von Sigrid Lemke , 22.03.2021

Torsten Schäfer: Wasserpfade. Streifzüge an heimischen Ufern
von Sigrid Lemke , 21.03.2021

Elsa Klever: Tier hier
von Susanne Sießegger , 20.03.2021

Satoru Onishi: Wer versteckt sich?
von Susanne Sießegger , 20.03.2021

Laura Creedle: Die Liebesbriefe von Abelard und Lily
von Julie Hell , 20.03.2021

Leslie Connor: Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt)
von Andreas Mahr , 20.03.2021

Jan Seghers: Der Solist
von Sigrid Lemke , 23.02.2021

Dolly Alderton : Gespenster
von Julie Hell , 22.02.2021

John Boyne: Die Geschichte eines Lügners
von Susanne Sießegger , 21.02.2021

Magdalena Hai: Die Nimmersattkatze
von Nicole Christiansen , 20.02.2021

Nini Alaska: Zickenzeit
von Susanne Sießegger , 19.02.2021

Kirsten Boie: Dunkelnacht
von Susanne Sießegger , 19.02.2021

Chiaki Okada, Ko Okada: Bist du der Frühling?
von Dilek Arslanlar , 18.02.2021

Cornelia Funke: Der Bücherfresser
von Andreas Mahr , 01.02.2021

Karen M. McManus : The Cousins
von Susanne Sießegger , 26.01.2021

Angie Thomas: Concrete Rose
von Julie Hell , 25.01.2021

Nora Bossong: Schutzzone
von Nicole Christiansen , 24.01.2021

Thilo Wydra: Eine Liebe in Paris - Romy und Alain
von Michael Keune , 22.01.2021

Alena Schröder: Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid
von Susanne Sießegger , 18.01.2021

Willem Elsschott: Maria in der Hafenkneipe
von Nicole Christiansen , 25.11.2020

Petra Oelker: Im schwarzen Wasser
von Sigrid Lemke , 20.11.2020

Britt Bennett: Die verschwindende Hälfte
von Julie Hell , 19.11.2020

Kate Scelsa: Fans des unmöglichen Lebens
von Julie Hell , 19.11.2020

Seite: 1 von 16 | Lesetipps 1 bis 25 von 391 |

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 - 19.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr