Eine junge Frau schlägt einem Mann in der U-Bahn eine Weinflasche über den Kopf. Sie selbst ist Dolmetscherin mit Migrationshintergrund in der Asylbehörde. Er selbst ist staatenlos und auf der Flucht. In Polizeigewahrsam muss sie sich einem Verhör unterziehen und Rechenschaft vor einem Beamten ablegen. Dabei muss sie sich nicht nur vor sich selbst rechtfertigen, sondern durchlebt Momente der Sprachlosigkeit und des Ringens um die eigene Geschichte. So ergeht es auch den asylsuchenden Menschen, deren Geschichte sie täglich in der Behörde übersetzt.
Bereits 2011 erschien der Roman in Frankreich. Der unabhängige Hamburger Verlag Edition Nautilus hat ihn nun erstmalig in deutscher Übersetzung veröffentlicht.  "Erschlagt die Armen!" ist ein radikales und wütendes Buch über die Untragbarkeit eines Asylsystems und die Unmenschlichkeit der EU-Flüchtlingspolitik. Deshalb ist es ein wichtiges Buch darüber, was nicht erst heute an den Grenzen Europas passiert. Um Sinhas wortgewaltige Sprache kommt man dabei als Leser nicht drum herum!

Übersetzung: Lena Müller
Roman
Edition Nautilus, 18,00 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr