Die letzten Empfehlungen aus dem Team

Markus Orths:
Max

Roman, Hanser, 24,00 €

In dieser Roman-Biographie wird das Leben des Bildhauers, Graphikers und surrealisttischen Malers Max Ernst beschrieben. Hauptsächlich geht es darum, die Beziehungen zu den sechs wichtigsten Frauen in seinem Leben zu beschreiben.

Max Ernst wurde 1891 in Brühl bei Köln geboren und starb 1976 in Paris. Es wird nicht nur ein ganzes Panorama der Kunstwelt der damaligen aufregenden Zeit beschrieben sondern auch der zwei Weltkriege. Gleich zu Anfang des Ersten Weltkrieges wird sein guter Freund August Macke getötet. 1918 heiratet er Luise Strauß, eine Kunsthistorikerin. Sein Sohn Jimmy wird geboren. 1927 lernt er die Malerin Marie-Barthe Aureche kennen. Freundschaft mit der Malerin Leonora Carrington. Zieht mit ihr in die Provence. Flucht ins amerikanische Exil. Heiratet die berühmte Kunstsammlerin Peggy Guggenheim 1941. 1943 lernt er die Malerin Dorothea Tanning kennen und bleibt bei ihr bis zu seinem Tod.

Der Autor schafft es dem Leser die Lebendigkeit dieses Malers aber auch seine Schattenseiten interessant zu vermitteln. Er gibt den verschiedenen Frauen aber auch eine eigene Stimme. Es macht Spaß diese vielseitige Roman-Biographie zu lesen.

Lesetipp von Ingrid Fiedler - 31.01.2018


Haruki Murakami:
Die Ermordung des Commendatore I

Übersetzung: Ursula Gräfe
Roman, Dumont, 26,00 €

Der Erzähler, ein Portraitmaler (leider ohne Namen) beschließt, nachdem die Ehefrau sich von ihm getrennt hat, seine Mitarbeit bei der Agentur zu beenden, um dann in ein Haus in den Bergen zu ziehen, das einem guten Freund gehört.

Umgeben von der Natur genießt er sein Dasein. Als Abwechslung gibt er Interessierten Unterricht in Malerei an der dortigen Schule. Doch es existieren seltsame Dinge in diesem Anwesen; so lebt auf dem Boden eine Eule, und er entdeckt dort auch ein verhülltes Gemälde mit dem Titel „Die Ermordung des Commendatore", das von dem berühmten Maler Amada stammt, dem Vater des Hausbesitzers. Ferner entdeckt er einen Schrein, unweit vom Anwesen, der wohl Unheimliches in sich birgt.

Eines Tages taucht ein Herr Menshiki auf und bittet den Künstler, ein Portrait von ihm zu erstellen mit der Bedingung, beim Fertigen anwesend zu sein. Für den Maler ein neue Herausforderung, denn er erkennt, dass das Bild keine Tiefe bekommt.

Wer ist dieser Menshiki? Sein Leben wirft Rätsel auf, unter anderem erzählt er von einer noch nie gesehenen Tochter, die der Maler vielleicht kennt . . .

Wieder ein ganz wunderbarer Murakami. Der Autor versteht es blendend, den Leser zu fesseln. Wie gewohnt großartig übersetzt von Ursula Gräfe. Und es macht neugierig auf Band II, der im April erscheint.

Lesetipp von Michael Keune - 31.01.2018

Mehr Rezensionen zu diesem Buch

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/belletristik/1-buch-1-satz-haruki-murakamis-ermordung-des-commendatore-15411863.html


Ann Cleeves:
Die Tote im roten Kleid

Übersetzung: Stefanie Kremer
Kriminalroman, Rowohlt, 10,99 €

Auf den Shetlands regnet es seit Monaten und ausgerechnet während einer Beerdigung löst sich eine riesige Schlammlawine, die nicht nur den Friedhof verwüstet sondern auch ein altes Haus mit sich reißt.

Das Haus war schon lange unbewohnt, so dass sich Kommissar Perez nur aus Routine dort umsieht. Zu seinem Erstaunen (und Entsetzen) findet er die Leiche einer schönen Frau im roten Kleid. Niemand weiß, wer sie ist und warum sie wohl in dem einsamen Häuschen war. Und ganz offensichtlich will auch niemand etwas wissen. Doch dann gibt es auch schon den zweiten Toten und diesmal ist es ein bekannter, renommierter Anwalt.


Auch der siebte Band der Shetland-Krimis von Ann Cleeves vermittelt sehr authentisch die raue Atmosphäre auf den Inseln und ist unglaublich spannend.

Lesetipp von Sigrid Lemke - 31.01.2018


Mehr Team-Lesetipps

Julia Korbik: Oh, Simone!
von Lisa Kurth , 03.01.2018

Axel Hacke: Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen
von Nicole Christiansen , 03.01.2018

Jan Seghers: Menschenfischer
von Sigrid Lemke , 01.12.2017

Ljudmila Ulitzkaja: Jakobsleiter
von Ingrid Fiedler , 29.11.2017

Jan Philipp Reemtsma: Einige Hunde
von Michael Keune , 22.11.2017

Ayelet Gundar-Goshen: Lügnerin
von Nicole Christiansen , 01.11.2017

Marc-Uwe Kling: Qualityland
von Lisa Kurth , 01.11.2017

Jane Austen: Vernunft und Gefühl
von Susanne Sießegger , 20.10.2017

Katrin Burseg: In einem anderen Licht
von Sigrid Lemke , 27.09.2017

Ulla Hahn: Wir werden erwartet
von Ingrid Fiedler , 21.09.2017

Don Winslow: Corruption
von Sönke Christiansen , 01.09.2017

Arundhati Roy: Das Ministerium des äußersten Glücks
von Lisa Kurth , 31.08.2017

Linda Boström Knausgard: Willkommen in Amerika
von Michael Keune , 30.08.2017

Rainbow Rowell: Fangirl
von Susanne Sießegger , 05.08.2017

Annie Proulx: Aus hartem Holz
von Ingrid Fiedler , 26.07.2017

Deborah Levy: Heimschwimmen
von Nicole Christiansen , 26.07.2017

Christoph Poschenrieder: Mauersegler
von Nicole Christiansen , 26.07.2017

Lone Theils: Die Mädchen von der Englandfähre
von Sigrid Lemke , 11.07.2017

Eckhard Fuhr: Schafe
von Michael Keune , 28.06.2017

Jon Walter: Mein Name ist nicht Freitag
von Andreas Mahr , 27.06.2017

Dr. Michael Greger: How not to die
von Lisa Kurth , 19.06.2017

Friedrich Dönhoff: Heimliche Herrscher
von Sigrid Lemke , 03.06.2017

Dirk Kurbjuweit: Die Freiheit der Emma Herwegh
von Susanne Sießegger , 31.05.2017

Kristin Hannah: Die Nachtigall
von Ingrid Fiedler , 13.05.2017

Michela Murgia: Chirú
von Michael Keune , 29.04.2017

Seite: 1 von 11 | Lesetipps 1 bis 25 von 261 |

Adresse

Bahrenfelder Str. 79
22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-rehceub@ofni

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr