Die letzten Empfehlungen aus dem Team

Kristin Hannah:
Die Nachtigall

Übersetzung: Karolina Fell
Roman, Rütten und Loening, 19,99 €

In diesem Roman wird das bewegende Leben zweier Schwestern im von Deutschland besetzten Frankreich geschildert. Vianne Rossignol, die Ältere, ist verheiratet und hat eine Tochter. Isabelle, die jüngere der beiden, schon als Kind eine kleine Rebellin, geht einen ganz anderen Weg.

Die Geschichte wird von Vianne erzählt, die 1995 als alte Frau in Amerikalebt. Mit dem Öffnen eines alten Koffers mit Photos und Dokumenten beginnt der Rückblick auf ihr Leben in Frankreich.

Ihr Mann gerät in Kriegsgefangenschaft. Isabell geht in den Widerstand. Sie führt abgeschossene englische Piloten über den Nachtigallenpfad, der über die Pyrenäen führt, nach San Sebastian. Eine gefährliche Tour. Vianne nimmt das Kind einer jüdischen Freundin in ihre Obhut. Gleichzeitig wohnen deutsche Offiziere in ihrem Haus. Ein Spagat ohnegleichen. Sie erlebt das Grauen der Besatzung an der Seite ihrer Tochter. Wie weit darf man gehen um zu überleben? Welche Kompromisse dürfen geschlossen werden?

Die Autorin hat im Rahmen historischer Fakten einen großartigen Roman geschrieben, der den Leser lange in Erinnerung bleiben wird. Es bleibt eine Botschaft: Wer ein einziges Leben rettet, rettet ein ganzes Volk.

Lesetipp von Ingrid Fiedler - 13.05.2017


Michela Murgia:
Chirú

Roman, Wagenbach, 20,00 €

Sie ist achtunddreißig und Schauspielerin und er ist achtzehn und studiert Geige am Konservatorium. Eleonora spürt Interesse beim Kennenlernen Chirús und nimmt ihn als Schüler an. Sie zeigt ihm die Künstlerwelt mit all seinen Stärken und Schwächen.

Durch die Verbindung mit dem Jungen erinnert sie sich an ihre Vergangenheit, an den Bruder und die Eltern und sie erkennt, wie einsam sie als Kind gewesen ist. Somit sucht sie mehrmals Anerkennung und Liebe bei ihren Lebenspartnern und den unterschiedlichen Schülern, die sie eine Weile begleiten. Die Faszination Chirús für Eleonora wird bald zu einer Zerreißprobe und die ersehnte Zukunft geht plötzlich einen anderen Weg.

Michela Murgia erzählt diesen Roman mit sehr viel Gefühl und zeigt dem Leser die einzelnen Charaktere mit großer Sensibilität.

Lesetipp von Michael Keune - 29.04.2017


Emilie Chazerand und Aurélie Guillerey:
Mein Bruder aus dem Gurkenglas

Übersetzung: Tobias Scheffel
Bilderbuch ab 5 Jahre, Knesebeck, 12,95 €

Hieronymus ist ein Einzelkind, das hat viele Vorteile; man muss mit niemandem teilen, die ganze Liebe und Fürsorge der Eltern ist auf ihn konzentriert, aber es bringt auch einige Nachteile mit sich. Nämlich die lästigen Haushaltspflichten.
Da trifft es sich gut, das es im Gemischtwarenladen von Herrn Cocolori genau das richtige für Hieronymus gibt. Er kauft ein Gurkenglas für "ein E-uro, acktezwanzig Cente" und kaum zu Hause angekommen schlüpft der Bruder aus dem Glas. Etwas größer als Hieronymus, aber genauso viele Sommersprossen und mit einem ebenso schrecklichen Vornamen: Archibald!
Wird der neue Bruder den Wünschen von Hieronymus gerecht werden?

Ein vergnüglicher Vorlesespaß für alle, die sich Geschwister wünschen, oder auch manchmal wegwünschen!

Lesetipp von Andreas Mahr - 28.04.2017


Mehr Team-Lesetipps

Maximilian Moser und Erwin Thoma : Die sanfte Medizin der Bäume
von Sönke Christiansen , 22.04.2017

Nathan Hill: Geister
von Lisa Kurth , 20.04.2017

Ian McEwan: Nussschale
von Dilek Arslanlar , 19.03.2017

Lena Gorelik: Mehr schwarz als lila
von Ingrid Fiedler , 18.03.2017

T. C. Boyle: Die Terranauten
von Sönke Christiansen , 04.03.2017

Claire Fuller: Eine englische Ehe
von Sigrid Lemke , 01.03.2017

Jean-Luc Seigle: Ich schreibe Ihnen im Dunkeln
von Michael Keune , 21.02.2017

Jesper Juul: Liebende bleiben
von Lisa Kurth , 13.02.2017

Jonas Lüscher: Kraft
von Nicole Christiansen , 01.02.2017

Noemi Schneider: Das wissen wir schon
von Lisa Kurth , 01.02.2017

Anna Gavalda: Ab morgen wird alles anders
von Ingrid Fiedler , 01.02.2017

Barbara Beuys: Paula Modersohn-Becker Oder: Wenn die Kunst das Leben ist
von Dilek Arslanlar , 25.01.2017

Tana French: Gefrorener Schrei
von Sigrid Lemke , 05.01.2017

Dmitrij Kapitelman: Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters
von Michael Keune , 29.12.2016

David van Reybrouck: Gegen Wahlen. Warum Abstimmen nicht demokratisch ist.
von Lisa Kurth , 07.12.2016

Oliver Scherz: Wenn der geheime Park erwacht, nehmt euch vor Schabalu in Acht
von Andreas Mahr , 01.12.2016

Jocelyne Saucier: Ein Leben mehr
von Sönke Christiansen , 23.11.2016

Cynthia D' Aprix Sweeney: Das Nest
von Susanne Sießegger , 17.11.2016

Celeste Ng: Was ich euch nicht erzählte
von Ingrid Fiedler , 26.10.2016

Matthias Brandt: Raumpatrouille
von Michael Keune , 21.10.2016

Boris Schumatsky: Die Trotzigen
von Lisa Kurth , 15.10.2016

Sylvie Schenk: Schnell, dein Leben
von Dilek Arslanlar , 01.10.2016

Horst Eckert: Wolfsspinne
von Sigrid Lemke , 28.09.2016

Connie Palmen: Du sagst es
von Nicole Christiansen , 22.09.2016

Steven Herrick: Wir beide wussten, es war was passiert
von Andreas Mahr , 29.08.2016

Seite: 1 von 10 | Lesetipps 1 bis 25 von 235 |

Adresse

Bahrenfelder Str. 79
22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-rehceub@ofni

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr