Die letzten Empfehlungen aus dem Team

Jacek Inglot:
Eri und das Ei des Drachen

Aus dem Polnischen von Karin Ehrhardt
Kinderbuch, empfohlen ab 8 Jahren , Woow Books, 16,00 €

"Eri und das Ei des Drachen" von Jacek Inglot ist ein märchenhafter Abenteuerroman um ein ganz besonderes Mädchen. Eri wohnt mit ihrer Familie in einem Dorf am Rande eines großen Waldes. Darin lebt die gute Hexe Mafalda, die Eris Gaben erkennt: Eri scheint eine „Wissende" zu sein. Eines Tages hat Mafalda einen wichtigen Auftrag für Eri: Sie soll das Ei eines Drachen in Sicherheit bringen, da der böse Zauberer Widukind mit Hilfe des Drachen, wenn er dann schlüpft, über die ganze Welt herrschen könnte.
Zum Glück muss sich das Mädchen nicht allein auf den Weg machen. Mafalda schickt den Gnom Frappel mit auf die gefährliche Reise und bald schließt sich der Wichtel Skratsch an. Unterwegs erhalten Sie Hilfe von verschiedenen freundlichen Wesen, die natürlich alle verhindern wollen, dass der böse Widukind das Drachenei in die Finger bekommt. Ein spannendes Abenteuer voller Fantasie und märchenhafter Figuren mit schönen, holzschnittartigen Illustrationen von Anita Graboś
Hörbuch, 17€, gelesen von Julia Nachtmann

Lesetipp von Susanne Sießegger - 20.05.2020


Timon Meyer Julian Meyer:
Heute nicht. Doch vielleicht morgen?

Bilderbuch, Diogenes, 14,00 €

Das Schaf kriegt keinen Schlaf und dem Krokodil ist heute alles zu viel - heute möchte den Tieren einfach nichts gelingen. „Heute nicht. Doch vielleicht morgen" erzählt von Tagen, an denen einfach alles blöd ist und von den Momenten, die diese schweren Tage vergessen lassen. So sind Kummer und Trauer bei den Tieren schnell vorüber und was heute nicht geklappt hat, kann ja morgen nur besser werden. Was man dazu braucht sind: Freunde, Zuversicht und Freude. Das alles vermittelt dieses Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren in kurzen, flotten, liebevollen und immer wieder zum Schmunzeln bringenden Reimen. Und auch mit älteren Kindern kann man über dieses Buch ganz wunderbar ins Gespräch kommen.

Lesetipp von Dilek Arslanlar - 18.05.2020


Adam Baron:
Freischwimmen

Aus dem Englischen von Birgitt Kollmann
Jugendbuch, Hanser Verlag, 15,00 €

Als Cymbelines Lehrerin ankündigt, dass sie ab Montag mit dem Schulschwimmen anfangen, erzählt er es seiner Mutter nicht, da die doch immer so komisch wird, wenn es ums Schwimmen geht.
Als Cym zu einem Wettschwimmen herausgefordert wird, verschweigt er, dass er überhaupt nicht schwimmen kann. Schließlich wäre das peinlich und sooo schwierig kann schwimmen ja wohl auch nicht sein. Also springt Cym ins Wasser. Und ertrinkt fast.
Dass seine Mutter daraufhin in eine Krise stürzt, überrascht ihn dann doch, denn schließlich ist ihm nichts Schlimmes passiert. Außer, dass seine ganze Klasse ihn ohne Badehose gesehen hat.
Ein tolles Buch ab 10 Jahren, das von einer Mutter-Sohn-Beziehung erzählt und sich einfühlsam, klug und lustig den Themen wie Überwindung von Angst, Freundschaft und Familie widmet. Auch für „Erwachsene" sehr zu empfehlen!

Lesetipp von Julie Hell - 15.05.2020


Mehr Team-Lesetipps

Jacek Inglot: Eri und das Ei des Drachen
von Susanne Sießegger , 20.05.2020

Timon Meyer Julian Meyer: Heute nicht. Doch vielleicht morgen?
von Dilek Arslanlar , 18.05.2020

Adam Baron: Freischwimmen
von Julie Hell , 15.05.2020

Ingo Schulze: Die rechtschaffenen Mörder
von Nicole Christiansen , 30.04.2020

Regina Porter: Die Reisenden
von Eva Lorenzen , 29.04.2020

Isabelle Autissier: Klara vergessen
von Sönke Christiansen , 26.04.2020

Laetitia Colombani: Das Haus der Frauen
von Maike Arndt , 04.03.2020

Jami Attenberg: Nicht mein Ding
von Susanne Sießegger , 25.02.2020

Yves Grevet: VRONT - Was ist die Wahrheit?
von Andreas Mahr , 24.02.2020

James Wood: Upstate
von Michael Keune , 03.02.2020

Josef H. Reichholf: Das Leben der Eichhörnchen
von Sigrid Lemke , 22.01.2020

Janet Lewis: Der Mann, der seinem Gewissen folgte
von Eva Lorenzen , 21.01.2020

Margaret Atwood: Die Zeuginnen
von Julie Hell , 10.01.2020

Sophie Calle: Das Adressbuch
von Dilek Arslanlar , 09.01.2020

Claire Lombardo: Der größte Spaß, den wir je hatten
von Susanne Sießegger , 07.01.2020

Andrew Cartmel: Murder Swing
von Sönke Christiansen , 02.12.2019

Erik Fosnes Hansen: Ein Hummerleben
von Sigrid Lemke , 27.11.2019

Adrian McKinty: The Chain - Durchbrichst du die Kette, stirbt dein Kind
von Andreas Mahr , 22.11.2019

Gregor Sander: Alles richtig gemacht
von Eva Lorenzen , 28.10.2019

Ulrich Alexander Boschwitz: Menschen neben dem Leben
von Michael Keune , 21.10.2019

Daniel Mason: Der Wintersoldat
von Julie Hell , 15.10.2019

Eduardo Halfon: Duell
von Dilek Arslanlar , 30.09.2019

Isabel Bogdan: Laufen
von Susanne Sießegger , 26.09.2019

Stig Sæterbakken: Durch die Nacht
von Michael Keune , 11.09.2019

Claus-Peter Lieckfeld: Die Flucht des großen Jägers
von Sönke Christiansen , 30.08.2019

Seite: 2 von 15 | Lesetipps 26 bis 50 von 361 | neuer |

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 19.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 18.00 Uhr