Der dritte und letzte Band von Don Winslows Trilogie über den amerikanisch-mexikanischen Drogenkrieg ist nun endlich erschienen. Es ist das persönlichste und politischste Buch der Reihe und kann als Abrechnung mit der Trump-Regierung gelesen werden.

Art Keller hat es im letzten Teil bis zum Direktor der DEA gebracht und hat nun endlich auch die politische Macht, um etwas bewegen zu können. Doch die neue Administration legt ihm immer wieder Steine in den Weg.

Jahre des Jägers lässt uns aber auch an ganz persönlichen Schicksalen teilhaben. So lernen wir unter anderem die Auswirkungen des Drogenkrieges auf eine Drogenabhängige, einen Undercovercop und einen Flüchtlingsjungen aus Guatemala kennen.
Authentisch und spannend! Don Winslow hat mit diesem Buch definitiv seinen besten Krimi vorgelegt.

Übersetzung: Aus dem amerikanischen Englisch von Conny Lösch
Kriminalroman
Droemer , 26,00 €

Bahrenfelder Str. 79, 22765 Hamburg
040 390 20 72
ed.nesnaitsirhc-gnuldnahhcub@ofni

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonnabend 10.00 Uhr - 19.00 Uhr